Natürlich ist diese Überschrift etwas provokativ. Da du allerdings auf dieser Seite gelandet bist, gehe ich jedoch davon aus, dass du dich mit der Fotografie auseinandersetzt bzw. dies willst. Im Folgenden werde ich dir einige interessante Dinge an die Hand geben und auch auf das Mindset eingehen.

Es gibt viele verschiedene Hobbys & Leidenschaften. Die einen treiben Sport, die anderen spielen ein Instrument. Andere wiederum interessieren sich für Kunst. Auch die Fotografie ist eine Kunst und aus meiner Sicht ein sehr schönes Hobby. Man kann sich spezialisieren und ist viel an der frischen Luft! In diesem Beitrag gehen wir weiter auf dieses tolle Hobby ein und warum auch du mit dem Fotografieren anfangen solltest.

Ein wichtiges Wort: der GRUND

Wie überhaupt kommt man zu einem neuen Hobby? Vielleicht bist du z.B. von Freunden auf etwas aufmerksam gemacht worden oder möchtest dich mit anderen austauschen oder aber Anschluss finden. Als aller erstes benötigst du also einen GRUND – gehst also der Frage nach: Warum möchte ich etwas bestimmtes machen? Bezogen auf die Fotografie: Warum möchtest du fotografieren? Was fasziniert dich? Möchtest du bestimmte Momente festhalten? Möchtest du anderen eine Freude machen. Gerade wenn man sich einem neuen Hobby widmet muss man anfangs erst einmal ein gewisses GRUNDwissen aufbauen. Neben diesem Grundswissen benötigt man Equipment und somit auch eine gewissen GRUNDausstattung.

Wenn du z.B. Fußball spielst brauchst du erst einmal Grundwissen, wie Schusstechnik aber auch Grundausdauer und eine gewisse Grundausstattung wie Schuhe oder entsprechende Kleidung. Du kannst aber natürlich auch ersteinmal mit ganz einfacher Technik starten.

Fotos frieren Momente ein!

Ja an diesem Satz ist durchaus etwas dran. Gerade für junge Familien sind Fotos eine sehr schöne Möglichkeit Momente einzufrieren. Es gibt nichts schöneres als tolle, qualitätiv hochwerte Fotos bzw. Bildausschnitte der eigenen Familie zu haben. Ich erinner mich noch an die alten Dias von Opa und Oma. Trotzdem solltet ihr einiges an Zeit investieren und die Basics der Fotografie lernen und eure Kamera beherrschen. Natürlich machen die heutigen Smartphones auch durchaus sehr gute Fotos, allerdings versauern sie meist auf dem internen Speicher der jeweiligen Geräte.

TIPP:
Sichert eure Fotos am besten doppelt ab, damit ihr im Falle eines Datenverlustes (wie z.B. Festplattendefekt oder Ransomware) immer noch ein Backup der Bilder habt. Es gibt nichts schlimmeres als verlorene Familienbilder.

Fandest du diesen Beitrag nützlich?

Ich hoffe, dir hat mein Beitrag gefallen und du konntest Nutzen daraus ziehen. Teile ihn doch einfach in deinen sozialen Medien oder leite ihn an Freunde weiter, damit auch sie von diesem Wissen profitieren können. Damit hilfst du mir bekannter zu werden und natürlich deinen Freunden. In diesem Sinne. Happy Shoot!

_________________________________________________
Affiliate- und Werbelink Information:
* = Mit einem Sternchen versehene Links sind sogenannte Affiliate-Links. Tätigst du über diesen Link einen Einkauf, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, jedoch werde ich ein wenig unterstützt. Vielen Dank!